Direkt zum Inhalt
Neujahrsvorsätze: Low Carb Ernährung – so gelingt es sicher!

Neujahrsvorsätze: Low Carb Ernährung – so gelingt es sicher!

Neues Jahr, NEUES ICH! Wer kennt es nicht – zum Jahresbeginn nimmt man sich häufig gute Vorsätze für das neue Jahr vor. Oft sind diese Vorhaben zu hoch gesetzt, weswegen viele Menschen oft an ihren eigenen Vorsätzen scheitern.

Uns ist es wichtig, dass Vorsätze auch durchgezogen werden, nicht nur im Januar.

Hast du dir vorgenommen dich mehr um deine Gesundheit, deine Ernährung und dein Wohlbefinden zu kümmern? Dann ist der Einstieg mit STEINER´s Produkten perfekt für dich!

Wir freuen uns, wenn wir dich auf deiner Reise mit unseren Produkten begleiten dürfen. Es ist keine Raketenwissenschaft, beachte ein paar „Regeln“, sei achtsam mit dir und du wirst siegen.

Es gibt für uns wichtige Säulen, die man verstehen oder beachten sollte:

  1. Nicht von 0 auf 100

Wenn du mit einer Ernährungsumstellung starten willst, dann bitte Schritt für Schritt und nicht gleich von 0 auf 100. Gewöhne deinen Körper langsam an deine neuen Routinen, indem du bspw. in der Früh dein normales Toastbrot durch unser Sandwich ersetzt. Oder du bereitest dein italienisches Nudelgericht mit unserer Pasta zu. Dein Körper muss sich auf die neuen Nahrungsmittel einstellen, da in unseren Produkten sehr viele Ballaststoffe enthalten sind. Bist du diese Menge an Ballaststoffen nicht gewöhnt, kann es anfangs zu Blähungen führen – aber keine Angst, das ist ganz normal und stellt sich bereits nach einer Eingewöhnungsphase ein.

  1. Datteln, Ahornsirup und Co. sind Zucker

Wichtig ist zu verstehen, dass Lebensmittel wie Datteln, Ahornsirup, Agavendicksaft oder Bananen am Ende des Tages auch einfach Zucker sind. Wir wissen, dass viele Rezepte herumkursieren, in denen statt Zucker die oben genannten Zutaten zum Süßen verwendet werden. Dass es kein raffinierter Haushaltszucker ist, ist klar. Der Bauchspeicheldrüse und auch deiner Leber ist es aber egal, welche Art von Zucker sie verstoffwechseln müssen, sie erkennen nicht, ob es raffinierter oder „natürlicher“ Zucker ist. Deswegen unser Tipp: Versuche so gut wie möglich auch auf die alternativen Süßungsmittel zu verzichten. Auch hier gilt…Schritt für Schritt, um dein Ziel zu erreichen.

  1. Beweg dich!

Ja, auch Bewegung gehört dazu. Und ja, natürlich ist das nichts Neues! Wir Menschen sind nicht dazu gemacht den lieben langen Tag nur sitzend zu verbringen. Am Anfang wirst du dich zum Treppen steigen zwingen müssen. Vielleicht wirst du dich selbst verfluchen, dass du dir den Neujahrsvorsatz gesetzt hast und dich kurz dafür hassen, weil du keuchend und schwitzend am oberen Treppenende ankommst. Aber mit jedem Schritt, den du gehst, mit jeder Treppe, die du steigst und mit jedem Kilometer, den du zurücklegst, tust du deinem Körper, deinem Kreislauf und deiner Gesundheit so viel Gutes. Dein „Gesundheitsgeist“ schlägt Purzelbäume!

  1. Trink viel…vom Richtigen!

Sei ehrlich zu dir selbst: Trinkst du Wasser oder stillst du deinen Durst auch oftmals mit Softgetränken oder Säften? Oder mit hausgemachtem Sirup oder Kaffee mit Milch/Sahne und Zucker? Wir machen es einfach: Trink am besten nur noch Wasser, Kaffee ohne Milch/Sahne/Zucker oder ungesüßten Tee. Dein Hautbild wird erstrahlen – das garantieren wir dir!

  1. Vorplanen

Der Alltag ist stressig, oft bleibt nur noch Zeit sich einen Döner von der Imbissbude zu holen. Das Stichwort lautet: Vorplanen! Auch hier wissen wir aus eigener Erfahrung, dass es natürlich Zeit erfordert, dass man in die Essensplanung geht. Nur es zahlt sich aus! Ein weiterer Tipp: Solltest du unterwegs sein und dich das Hungergefühl packen: Hab immer ein Päckchen Nüsse mit. Sie stillen deinen Hunger. Oder ein Stück STEINER´s Kuchen. Auch wertvoll ist ein Päckchen Erythrit bei sich zu haben, wenn du bspw. unterwegs Kaffee trinkst und keinen Zucker verwenden willst.

  1. Nicht aufgeben!

Kein Champion ist vom Himmel gefallen…unser Gründer und zugleich Olympiasieger Matthias weiß, wovon er spricht. Es wird immer wieder Phasen geben, an denen man nicht mehr will, kann oder aufgeben möchte. Wichtig ist, dass du dir immer dein Ziel vor Augen hältst bzw. dir immer wieder in Erinnerung rufst, warum du begonnen hast. Ja genau: WARUM HAST DU BEGONNEN? Ist es, dass du wieder problemlos einer S-Bahn nachlaufen kannst? Ist es, dass du deinen Körper shapst und definierst? Ist es, dass du mit deinen (Enkel-)Kindern am Spielplatz ausgelassen toben kannst? Was war dein Ziel? Sobald du dir diese Antwort gibst, weißt du, dass es noch nicht an der Zeit ist aufzugeben. 

Wichtig ist, dass du dir nichts verbietest. Ein Verbot ist immer eine Verlockung, dass Dinge gebrochen werden. Mit STEINER´s verbietest du dir selbst nichts, es sind Alternativen zu herkömmlichen Lebensmitteln die deinen Alltag erleichtern und dein Wohlbefinden erhöhen sollen.

 

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

🧡 Brötchen kleiner als gewöhnlich🧡

Aktuell sind unsere Brötchen etwas kleiner als gewöhnlich, aber sie wiegen selbstverständlich 70g, schmecken lecker und machen genauso satt. Grund dafür ist, dass wir wegen der Rohstoffknappheit unsere Rohstoffe von einem anderen Lieferanten bezogen haben. Vielen Dank für euer Verständnis!

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Warenkorb

Dein Einkaufswagen ist im Moment leer :(
Einkauf beginnen